AKW Zwentendorf

Das österreichische Atomkraftwerk Zwentendorf ist das einzige Atomkraftwerk der Welt, das nie in Betrieb genommen wurde – dank einer Entscheidung des österreichischen Volkes, das 1978 gegen die Inbetriebnahme stimmte (50.47 % Nein), obwohl alle politischen Parteien sich dafür ausgesprochen hatten. Zwentendorf wäre als erstes von sechs geplanten österreichischen AKWs ans Netz gegangen. Heute ist das AKW Ziel vieler Delegationen von Fachleuten aus aller Welt, die den Reaktor aus der Nähe und völlig ungefährdet besichtigen können. Der Reaktor ist ein Siedewasserreaktor, erzeugt von Siemens, seine Konstruktion ähnelt der der Reaktoren von Fukushima. Auch viele österreichische Firmen haben an diesem riesigen Industriemonument mitgebaut. Zwentendorf liegt in Niederösterreich an der Donau, das Kühlwasser wäre der Donau entnommen und auch wieder in die Donau zurückgeleitet worden. Heute ist auf dem Dach des AKW eine Solaranlage errichtet, die aus Sonnenlicht Strom erzeugt. Während der Sommermonate finden regelmäßig Führungen durch das AKW statt, rechtzeitige Anmeldung ist erforderlich, fotografieren erlaubt.

atomic power plant in lower austria near zwentendorf, which never went to work, but is preserved year after year. the reactor was built by siemens 1976. delegations from all over the world come to view it – it is very similar to fukushima.